HĂ€ufig gestellte Fragen und Antworten


  • Wie kann ich ein Feld einreichen?

    Durch DrĂŒcken auf das Plus-Symbol (+) in der Navigationsspalte kannst du ein neues Feld zur Veröffentlichung einreichen. Diese Funktion ist nur fĂŒr registrierte Benutzer verfĂŒgbar.

    Alle eingereichten Daten werden von uns ĂŒberprĂŒft, bevor das Feld in der Datenbank veröffentlicht wird. Deshalb kannst du dein neu eingereichtes Feld nicht sofort in der Datenbank finden.

    FĂŒr die Einreichung ist eine grobe Positionsangabe sehr hilfreich. Ideal sind die GPS-Koordinaten, die z.B. Google Maps auf Mausklick (rechte Maustaste: „Was ist hier?“) ausgibt. Damit sind Verwechslungen des Platzes ausgeschlossen.

    Wenn du auch Fotos von der Anlage hast, kannst du diese in einem zweiten Schritt hochladen. Dies ist aber erst möglich, nachdem der Platz geprĂŒft und von unserem Administrator freigeben wurde.
  • Wie funktioniert die Bewertung der Beachfelder?

    Um diese Funktion zu nutzen, musst du als Benutzer registriert und angemeldet sein. Warum? Damit können wir sicherstellen, dass jeder Benutzer auch nur maximal eine Bewertung pro Platz abgibt.

    Geh auf die Detailseite, auf der dein gewĂŒnschtes Beachfeld angezeigt wird. Mit dem Button „Bewertung abgeben“ startest du den Bewertungsvorgang.

    NatĂŒrlich findet jeder Beacher „seinen“ Beachplatz toll. Doch was nĂŒtzt den anderen Usern eine Bewertung, die nur auf Emotionen basiert?

    Um eine objektive, nachvollziehbare Bewertung zu erhalten, haben wir fĂŒr jedes relevante QualitĂ€tskriterium eindeutige Fragen entwickelt, die im Rahmen der Bewertung abgefragt werden. Dabei kommen objektive, nachvollziehbare Kriterien zur Anwendung, die auf dem Standardwerk „Planungsgrundlagen fĂŒr den Bau von Beachsportanlagen“ des Bundesinstituts fĂŒr Sportwissenschaft (BiSp) basieren.

    Bewertet werden folgende QualitÀtskriterien (Gewichtung in Klammern):

    • > Sand (35 %)
    • > Netz (25 %)
    • > Spielfeld (30 %)
    • > Spielfeldumgebung (10 %)

    ZusÀtzlich kommen einige grundlegende Sicherheitskriterien zur Anwendung: diese stellen Fragen zur

    • > Verletzungsgefahr durch Unterschreiten der Mindest-Sandtiefe
    • > Infektions- und Verletzungsgefahr durch Verunreinigungen im Sand
    • > Verletzungsgefahr an der Pfostenanlage
    • > Verletzungsgefahr durch Hindernisse in der Auslaufzone

    Jeder Verstoß gegen eines der Sicherheitskriterien fĂŒhrt zum Verlust jeweils eines Bewertungsballes.

    Jeder Benutzer kann nur eine Bewertung pro Feld abgeben. Um Einzelmeinungen auszufiltern, wird die Gesamtwertung des Felds erst angezeigt, wenn mindestens 10 Bewertungen vorliegen.

    Nur wenn ein Anlagenbetreiber uns ein Update meldet, mit dem ein Mangel des Feldes behoben wurde, greift beachfelder.de nach einer ÜberprĂŒfung des Updates ein und bessert das Rating vorlĂ€ufig auf Basis der vorgenommenen Änderungen auf, bis wieder mindestens 10 aktuelle Userbewertungen vorliegen. In diesem Fall wird der Text „vorlĂ€ufige Bewertung durch beachfelder.de“ neben der Bewertung angezeigt.

  • Wie finde ich das gewĂŒnschte Feld?

    Der erste Schritt ist die Eingabe eines Ortes in Deutschland, an dem die BEACHFELDER.DE-Suchmaschine suchen soll. Der Suchradius ist auf 15 km voreingestellt. Es werden zunÀchst alle Felder angezeigt, die innerhalb dieses Radius um den gewÀhlten Ort liegen.

    Suchradius

    Im nÀchsten Schritt kannst du den Suchradius innerhalb eines Bereichs zwischen 1 und 50 km einstellen, je nachdem, wie weit du zu fahren bereit bist.

    Platzbewertung: wieviele BĂ€lle?

    Die besten Anlagen bekommen eine Bewertung von 5 BĂ€llen. Aber auch Anlagen mit 3 oder 4 BĂ€llen bieten die Möglichkeit fĂŒr guten Sport. Durch die Vorgabe der MindestqualitĂ€t des gesuchten Platzes kannst du sicher sein, dass du nur qualitativ gute PlĂ€tze angeboten bekommst.

    Auf Wunsch kannst du weitere Filter setzen, um die richtige Anlage zu finden:

    1. Outdoor oder Indoor?

    Willst du im Freien spielen oder suchst du nach einer wettersicheren Alternative?

    2. Wer hat Zugang: öffentlich oder nichtöffentlich?

    Öffentlich bedeutet: jedermann hat Zugang zu dem Beachfeld - eventuell muss er dafĂŒr aber bezahlen. Das bedeutet, dieser Filter findet alle kommunalen Beachanlagen, alle Anlagen in SchwimmbĂ€dern (meist eintrittspflichtig) und alle kommerziellen Beachanlagen (meist mit Platzmiete auf Stundenbasis).

    Nichtöffentliche PlĂ€tze sind in der Regel Vereinsanlagen, die nur den Mitgliedern zur VerfĂŒgung stehen. Auch Hotelanlagen sind in der Regel nur fĂŒr die GĂ€ste des jeweiligen Hotels zugĂ€nglich, also ebenfalls nichtöffentlich.

    3. Was darf der Zugang kosten?

    Nichts? Dann aktiviere den Filter Kostenloser Zugang. Mit diesem Filter findest du vor allem kommunale Anlagen. Aber auch einige Vereine stellen ihre Anlagen kostenlos fĂŒr die Öffentlichkeit zur VerfĂŒgung, wobei meist die Vereine vorrangiges Nutzungsrecht besitzen.

    Einmalige ZugangsgebĂŒhr? Dann aktiviere den Filter Einmalige ZugangsgebĂŒhr. Diese wird meistens bei FreibĂ€ndern und Badeseen fĂ€llig. Das Benutzen des Feldes dagegen kostet nichts. Nachteil dieser preisgĂŒnstigen Lösung: du hast keinen Anspruch darauf, ein freies Feld vorzufinden. Gerade in der Ferienzeit sind die Anlagen in SchwimmbĂ€dern hĂ€ufig stark frequentiert.

    ZeitabhĂ€ngige NutzungsgebĂŒhr (Platzmiete). Mit diesem Filter findest du nur PlĂ€tze, die du fĂŒr einen gewissen Zeitraum mieten kannst. Das ist in der Regel die teuerste Variante, aber sie garantiert dir, dass du den Platz auch exklusiv fĂŒr dein Team benutzen kannst.

    Dauerhafte Mitgliedschaft: Wenn du diesen Filter aktivierst, findest du vor allem Vereinsanlagen, bei denen die Nutzung der Anlage fĂŒr Vereinsmitglieder in der Regel kostenlos ist.

    4. Beach & Swim

    Du willst Beachen und Baden? Dann ist das der richtige Filter fĂŒr dich. Damit bekommst du SchwimmbĂ€der und Badeseen angezeigt, die eine Beachanlage anbieten.

    Achtung: falls noch keine Detailinformationen ĂŒber einen Platz vorliegen, wird dieser automatisch bei allen Suchfiltern mit angezeigt. In diesem Fall musst du vor Ort nachfragen, welche Bedingungen tatsĂ€chlich gelten. Bitte gib uns dann deine Informationen weiter, damit wir unsere Suchmaschine weiter verbessern können!

    NatĂŒrlich kannst du auch alle Filter miteinander kombinieren. Ein Beispiel: „Suche mir im Umkreis von 20 km eine Outdooranlage, die mit mindestens 4 BĂ€llen bewertet ist und auf der ich kostenlos spielen kann“.

  • Wie kann ich Fotos meiner Lieblings-Anlage hochladen?

    Um diese Funktion zu nutzen, musst du als Benutzer registriert und angemeldet sein. Ferner muss das betreffende Feld durch unseren Administrator geprĂŒft und freigegeben sein, so dass es in der Suche fĂŒr alle User sichtbar ist.

    Sobald das Feld in unserer Datenbank angezeigt wird, kommst du durch Klicken auf den Link oberhalb der Luftansicht auf unsere Seite „Bilder hochladen“. Dort erhĂ€ltst du alle weiteren Hinweise, wie die Bilder gestaltet werden sollten und wie der Upload funktioniert.

    Nach dem Upload werden die Bilder von unserer Redaktion geprĂŒft und ggf. optimiert. Deshalb sind sie nicht sofort nach dem Upload sichtbar.

  • Wie kann ich weitere Beacher in meiner NĂ€he finden?

    Sobald eine genĂŒgend große Anzahl an Benutzern registriert ist, werden wir eine Zusatzfunktion von beachfelder.de einrichten, mit der sich SpielerInnen gegenseitig finden können, die auf einem bestimmten Beachfeld spielen wollen.

    Damit könnt ihr euch dann zum gemeinsamen Beachtermin verabreden. Diese Funktion wird vor allem an Urlaubsorten besonders wichtig sein, wenn man seine „Beach-Buddies“ nicht dabei hat. Lasst euch ĂŒberraschen!

  • Wann gibt es BEACHFELDER.DE als App?
    Wir arbeiten mit Hochdruck an einer App-Version, um auch auf MobilgerĂ€ten eine perfekte Darstellung zu erzielen. Bis dahin könnt ihr ersatzweise einen Link-Button der Webadresse https://beachfelder.de auf den Desktop eures Smartphones legen. Wie geht das? a) bei Android: Seite mit dem Webbrowser aufrufen, in der Befehlszeile auf die 3 Punkte drĂŒcken, "zum Startbildschirm zufĂŒgen" drĂŒcken - fertig! b) bei Apple: Seite mit dem Webbrowser aufrufen, Weiterleiten-Symbol drĂŒcken, "zum Homebildschirm" auswĂ€hlen - fertig!